vielfalt! 30 Künstler*innen aus 30 Jahren Jenaer Kunstverein. Jubiläumsausstellung

Ausstellungszeitraum: 15. Februar bis  21. März 2020  (verlängert bis 20. Mai 2020)

Der Jenaer Kunstverein begeht im Jahr 2020 sein 30. Jubiläum seit der Wiedergründung des Vereins.
Den Auftakt des Jubiläumsjahres, das unter dem Thema „Vielfalt!“steht, bildet eine ganz besondere Gruppenausstellung: 30 Künstler*innen, die der Jenaer Kunstverein seit 1990 ausgestellt hat, präsentieren jeweils eine aktuelle Arbeit.
Mit dieser gattungsübergreifenden Überblicksschau reflektiert der Jenaer Kunstverein seine Vereinsaktivitäten der letzten Jahrzehnte mit einem gleichsam auf Vergangenheit wie Gegenwart gerichteten Blick.

„vielfalt! 30 Künstler*innen aus 30 Jahren Jenaer Kunstverein. Jubiläumsausstellung“ weiterlesen

women of the house – Kuration: Marke.6 – Ausstellungsraum der Bauhaus-Universität Weimar

Ausstellungszeitraum: 24.08.-28.09.2019

„Women of the house“ hebt weibliche Positionen in der modernen Kunst von Studentinnen des Bauhauses Weimar hervor. Auch wenn sich die Kunstwelt radikal verändert, sind weibliche Stimmen und Positionen immer noch unterrepräsentiert. Deshalb braucht es immer etwas Besonderes – so scheint es – um feministische Kunst zu zeigen. Die Ausstellung präsentiert ein breites Spektrum an Genres und Themen. Damit initialisiert sie einen Diskurs über Frauen in der Kunstwelt und versucht, Fragen nach der Verortung von Frauen in der Kunst sowie nach den Künstlerinnen selbst zu beantworten. „women of the house – Kuration: Marke.6 – Ausstellungsraum der Bauhaus-Universität Weimar“ weiterlesen

Stadt, Platz, Turm – Eine Stadt sucht ihre Mitte | Inken Reinert, Ingeborg Lockemann und Elke Mohr | Fotografie, Video und Installation

2. September bis 12. Oktober 2017
Vernissage: Freitag | 1. September 2017 | 19 Uhr

Das Ausstellungsprojekt nimmt Bezug auf die anstehenden Veränderungen des zentralen Stadtbildes von Jena. Drei große Gebiete – Eichplatz, Inselplatz und das Klinikgelände Bachstraße – sollen ein neues Gesicht erhalten und neue Funktionen erfüllen. Die Einwohner der Stadt haben bereits mehrfach gezeigt, dass sie an diesem Diskurs teilhaben wollen.

Für das Projekt konnten mit Inken Reinert, Ingeborg Lockemann und Elke Mohr drei Berliner Künstlerinnen gewonnen werden, von denen zwei in Jena geboren und aufgewachsen sind und die die Prozesse in ihrer ehemaligen Heimatstadt aufmerksam verfolgen. Sie präsentieren Arbeiten, die eigens für das Thema und den Jenaer Kunstverein produziert wurden.  

„Stadt, Platz, Turm – Eine Stadt sucht ihre Mitte | Inken Reinert, Ingeborg Lockemann und Elke Mohr | Fotografie, Video und Installation“ weiterlesen