Lojze Spacal | Das Auge des Malers und die Kamera

15. April bis 3. Mai 2008

Ausstellung im Rahmen des Projektes „Slowenien in Thüringen“ anlässlich der EU-Ratspräsidentschaft Sloweniens im 1. Halbjahr 2008 in Kooperation mit der Moderna Galerija Ljubljana.

Eröffnung ist am Montag, 14. April 2008, 18 Uhr, im Optischen Museum, Jenaer Kunstverein e. V. Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung sind die vom Kunstverein Jena e. V. eingeladenen Gäste herzlich willkommen zu einem Konzert um 20 Uhr im Volksbad: Der slowenische Musiker Marko Hatlak (Akkordeon) spielt Werke von Joachim Krebs, Jukka Tiensu, John Cage, Johann Sebastian Bach, Konrado del Rosario. „Lojze Spacal | Das Auge des Malers und die Kamera“ weiterlesen

Informelle Malerei in der DDR – das Beispiel Dresden

4. Mai bis 13. Juni 2007

Die Ausstellung widmet sich erstmals dem Dresdner Beitrag zum Phänomen Informal und zeigt Formentwicklungen, die zeitgleich parallel zur westdeutschen Kunst, aber auch im Austausch Dresdner Künstler mit dem Westen entstanden. Sie versucht Antworten zu geben auf die Fragen nach der Rolle der Inspiration durch die westliche Abstraktion, nach Rezeptionen des amerikanischen abstrakten Expressionismus und nach den Wirkungen der ersten beiden »documenta« Ausstellungen von 1955 und 1959. Nicht zuletzt gibt sie auch Zeugnis vom autonomen kulturellen Leben in der Kunststadt Dresden unter den Bedingungen der DDR. „Informelle Malerei in der DDR – das Beispiel Dresden“ weiterlesen