Samstag | 21.11.2020 | 17 Uhr | Ort: Cafe Central, Markt 23, Jena | Eintritt: 6,- €

Was bleibt, wenn eine alles setzt und alles verliert? In ihrem neuen Buch „4 Uhr kommt der Hund“ erzählt Nancy Hünger von einem totalen Ich-Verlust, der keine Gewissheiten und keine Verbindlichkeiten mehr kennt. Davon, wie man der Welt und der Liebe abhanden kommt – und zwar so gründlich, dass man sich selbst nicht wiedererkennt. Davon, wie man sich im Abseits der Gesellschaft wiederfindet, unter denen, die am Rand siedeln, weggeschlossen, weggesperrt. „“ weiterlesen

Lesung | Samstag | Tag der deutschen Einheit | 03.10.2020 | 19.30 Uhr | Kassablanca Jena | Eintritt frei, Voranmeldung gewünscht

HAYMATLOS ist ein im Jahr 2018 erschienener Gedichtband, der Biografien, Emotionen und Geschichten aus verschiedenen Perspektiven vereint. Die Dichter*innen machen so Rassismus-Erfahrungen, Migrations- und Familiengeschichten und Sehnsucht nach „Normalität“ öffentlich.

„“ weiterlesen

Lesung und Gespräch mit Michael Martens: Im Brand der Welten. Ivo Andrić. Ein europäisches Leben.

Mittwoch | 05. Februar 2020 | 19:30 Uhr

Im Zuge der Kritik an der Vergabe des Literaturnobelpreises an Peter Handke 2020 geriet die südosteuropäische Geschichte und Literatur wieder in den Fokus der deutschsprachigen Feuilletons.
 
Das Institut für Slawistik und Kaukasusstudien der FSU Jena beleuchtet an diesem Abend in einer Lesung mit Gespräch das Leben und die wechselvolle Geschichte des jugoslawischen Literaturnobelpreisträgers Ivo Andrić, über den 2019 die Biographie „Im Brand der Welten. Ivo Andrić. Ein europäisches Leben“ von Michael Martens erschien.

„Lesung und Gespräch mit Michael Martens: Im Brand der Welten. Ivo Andrić. Ein europäisches Leben.“ weiterlesen