vielfalt! 30 Künstler*innen aus 30 Jahren Jenaer Kunstverein. Jubiläumsausstellung

Ausstellungszeitraum: 15. Februar bis  21. März 2020  (derzeit geschloßen)

Rundgänge durch die Ausstellung:
Sonnabend | 29.02.2020 | 15 Uhr
Mittwoch | 11.03.2020 | 17 Uhr

Der Jenaer Kunstverein begeht im Jahr 2020 sein 30. Jubiläum seit der Wiedergründung des Vereins.
Den Auftakt des Jubiläumsjahres, das unter dem Thema „Vielfalt!“steht, bildet eine ganz besondere Gruppenausstellung: 30 Künstler*innen, die der Jenaer Kunstverein seit 1990 ausgestellt hat, präsentieren jeweils eine aktuelle Arbeit.
Mit dieser gattungsübergreifenden Überblicksschau reflektiert der Jenaer Kunstverein seine Vereinsaktivitäten der letzten Jahrzehnte mit einem gleichsam auf Vergangenheit wie Gegenwart gerichteten Blick.

„vielfalt! 30 Künstler*innen aus 30 Jahren Jenaer Kunstverein. Jubiläumsausstellung“ weiterlesen

Liquid Soul – Musik aus Luft und Wasser – Gert Anklam und Beate Gatscha

Donnerstag | 09.04.2020 | 20 Uhr (wird verschoben)

Im Mittelpunkt des Konzerts von Liquid Soul steht die Wasserstichorgel — ein musikalisches und instrumentales Novum, das Anklam und Gatscha selbst entwickelt haben. Gert Anklam und Beate Gatscha arbeiten seit 1997 kontinuierlich an gemeinsamen musikalischen Projekten. Konzerte und Studienaufenthalte führten Sie in viele Länder der Welt unter anderem nach Indien, Japan, China, Tansania, Südafrika und Nordamerika. Sie arbeiteten mit Musikern, Tänzern und Künstlern aus diesen Ländern und organisierten eine Reihe größerer interkultureller Projekte. „Liquid Soul – Musik aus Luft und Wasser – Gert Anklam und Beate Gatscha“ weiterlesen

Literatur + Musik:  Mit Nancy Hünger, Patrick Wilden, Jan Frisch

Donnerstag | 23.04.2020 | 19.30 Uhr (wird verschoben)

Was bleibt, wenn eine alles setzt und alles verliert? In ihrem neuen Buch „4 Uhr kommt der Hund“ erzählt Nancy Hünger von einem totalen Ich-Verlust, der keine Gewissheiten und keine Verbindlichkeiten mehr kennt. Davon, wie man der Welt und der Liebe abhanden kommt – und zwar so gründlich, dass man sich selbst nicht wiedererkennt. Davon, wie man sich im Abseits der Gesellschaft wiederfindet, unter denen, die am Rand siedeln, weggeschlossen, weggesperrt. „Literatur + Musik:  Mit Nancy Hünger, Patrick Wilden, Jan Frisch“ weiterlesen