Musik & Poesie: Mit Peter Neumann, Simone Scharbert & Kay Kalytta

Samstag | 24. März | 20 Uhr

Zwei neue Gedichtbände von Peter Neumann und Simone Scharbert, dazu experimenteller Percussion-Sound von Kay Kalytta.

Peter Neumann ist der skeptische Romantiker der Gegenwartslyrik. In seinem neuen Gedichtband „areale & tage“ spürt er den magischen Momenten nach, in denen die Begrenzungen von Raum und Zeit außer Kraft gesetzt sind – wenn sich Geschichte in eine Landschaft einschreibt, in ganz konkreten Konstellationen kristallisiert. Hier summt ein Insekt ein nie enden wollendes Protokoll, dort detonieren Augenblicke geräuschlos nacheinander. Und aus allem spricht das Verlangen, „ein Bild solange festzuhalten, bis es die Zeit aus sich entlässt.“
Über Simone Scharberts Debütband „Erzähl mit vom Atmen“ schrieb Jürgen Brocan auf fixpoetry:
„Insgesamt überzeugt das Buch auf ganzer Strecke, es ist durchdacht, tiefgründig, erliegt aber nicht der Versuchung manchen Erstlings, durch falsche Originalität zu blenden. Solche Lyrik ist ein Herz- wie Hirnschmaus und somit auch als Lektüre für alle geeignet, die vor einem zeitgenössischen Gedicht zurückschrecken, weil sie fürchten, es könne unverständlich sein. Das Gegenteil ist hier der Fall; und für den Lyrikkenner verästelt es sich zudem durch die Zitate und Anspielungen in interessanteste Nebengebiete. Kurzum: Ein Debütband, an dem man nicht vorbeigehen, in dessen Wortraum man vielmehr eintreten sollte.“

Eintritt: € 5,-

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Lesezeichen e.V.