Jugendkunstprojekt „OST – WEST Begegnungen“

22. Februar 2008 | 19.30 Uhr | Kundenhalle der Sparkasse Jena, Ludwig-Weimar-Gasse 5 (Eingang Flora Apotheke)

Anlässlich der 20-jährigen Städtepartnerschaft Jena – Erlangen fokussiert dieses Kunstprojekt das Thema „Begegnungen“ aus der Sicht von Jugendlichen.

Die Schüler von zwei 10. Klassen der Partnerschulen Marie-Therese-Gymnasium Erlangen und Angergymnasium Jena lernten sich bei Klassenfahrten im Sommer 2007 kennen. Sie dokumentierten ihre Begegnung und Annäherung mit der Digitalkamera und entwickelten anhand der Fotografien zwei Bildergeschichten aus der Jenaer und der Erlanger Sichtweise, die über zwei Beamer im Ausstellungsraum projiziert werden.

Gestaltung
Unter Anleitung der Kunsterzieherinnen Romy Brill aus Jena und Petra v. Stromberg-Zapfe aus Erlangen wählten die Schüler aus den Projektfotos passende Vorlagen für großformatige, expressive Bilder in kräftigen Acrylfarben, die das Thema „Begegnung“ sichtbar machen und erarbeiteten im malerischen Bereich Triptychen und komponierten Fotocollagen.

Performance
Bei einem Workshop auf der Burg Ranis im September 2007 formulierten acht Schüler der Partnerstädte den Gedanken der Begegnung, den sie pantomimisch visualisierten.

Grußworte sprechen der Jenaer Oberbürgermeister, der Vorstand der Sparkasse Jena und die Kunstvereinsvorsitzenden aus Jena und Erlangen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page