Tiefblaues Himmelgrün | Nicola Grabiele | Malerei & Installation

20. Januar bis 1. März 2018
Vernissage: Freitag | 19. Januar 2018 | 19 Uhr

Der Jenaer Kunstverein eröffnet das Ausstellungsjahr 2018 mit einer Präsentation von Arbeiten des Schweizer Künstlers Nicola Grabiele. Grabiele zeigt in Jena neueste Arbeiten, wobei er sich bewusst auf die besonderen Bedingungen der Ausstellungsräume im historischen Stadtspeicher einlässt. Neben Landschaften auf Leinwänden wird eine großformatige Bodenarbeit zu sehen sein.

Schon lange kreist Grabieles Werk um Erinnerungen und Sehnsüchte, um Vergangenes, um Verschüttetes, um die Heimat seiner Familie, die aus Kalabrien stammt. In Winterthur geboren und aufgewachsen, ist Süditalien für ihn eine zweite Heimat. Die Utopie dieses Ortes und das Heimweh dorthin sind das zentrale Thema seiner künstlerischen Suche. „Tiefblaues Himmelgrün | Nicola Grabiele | Malerei & Installation“ weiterlesen

Die Stadtentwicklung Jenas im Spannungsfeld von Wirtschaft und Kultur

Donnerstag | 1. Februar 2018 | 19 Uhr

Mit der Podiumsdiskussion „Stadtentwicklung Jenas im Spannungsfeld von Wirtschaft und Kultur“ knüpft der Jenaer Kunstverein  an die Veranstaltungen anlässlich der letzten Ausstellung „Stadt-Platz-Turm – Eine Stadt sucht Ihre Mitte“, die auf großes Interesse stießen. Die Innenstadt Jenas steht vor tiefgreifenden Veränderungen: Eichplatz, Inselplatz, Theaterplatz und Klinikgelände Bachstraße sollen ein neues Gesicht erhalten und neue Funktionen erfüllen. Seit jeher sind Kunst und Kultur, Kulturschaffende und ihre Institutionen, treibende Kräfte im Rahmen von Stadtentwicklungsprozessen. Diese folgen oft jedoch zuvorderst wirtschaftlichen Interessen. Wir wollen daher fragen: Wieviel Kultur braucht die Wirtschaft? Und wieviel Wirtschaft braucht die Kultur? Wie können sich beide Bereiche gegenseitig bereichern und voneinander profitieren? Darüber wollen wir mit Vertreter/innen aus Wirtschaft und Kultur diskutieren. „Die Stadtentwicklung Jenas im Spannungsfeld von Wirtschaft und Kultur“ weiterlesen